private Altersvorsorge

Netz Tipps

Ein neuer SEO Contest wurde für den Suchbegriff DeinContestHandy gestartet und läuft bis 16.09.2015 anlässlich der OMCLUB Party in Köln.

Wer zum Stichtag für DeinContestHandy auf Platz 1 rankt kann ein neues iPhone6S gewinnen.

empfehlen

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Kundenlogin

Versandapotheke

Versandapotheken liegen immer mehr im Trend. Dies liegt nur bedingt an der Ersparnis, die eine Versandapotheke anbietet. Auch andere Faktoren, wie ständige Erreichbarkeit und Bequemlichkeit für den Kunden sind Kriterien, die für eine Versandapotheke sprechen. Versandapotheken unterliegen in Deutschland den gleichen Gesetzen, wie die normalen Apotheken auch. Dies bedeutet für den Kunden maximale Sicherheit.

Warum entscheiden sich immer mehr Kunden für Versandapotheken?

Viele Menschen haben das Problem, dass ihre Arbeitszeiten einen persönlichen Besuch in der Apotheke fast unmöglich machen. Auch die Lage der Apotheken ist häufig ein Problem. Da sich viele Apotheker für eine zentrale Lage in Fußgängerzonen oder Einkaufszentren entschieden haben, ist es für Kunden, die nur zur Apotheke wollen, schwierig geworden. Sie benötigen meist einen kostenpflichtigen Parkplatz in einer Tiefgarage oder einem Parkhaus. Die damit verbundenen Kosten und der Zeitaufwand sorgen dafür, dass immer mehr Kunden zu Versandapotheken abwandern. Lange Wartezeiten und die Nichtverfügbarkeit diverser Medikamente sind weitere Punkte, die gegen die Apotheken vor Ort sprechen. Häufig erleben Kunden, dass Medikamente erst bestellt werden müssen und somit ein weiterer Besuch in der Apotheke ansteht.

Um diesen Problemen vor vorne herein aus dem Weg zu gehen, bestellen sie lieber direkt im Internet. Gerade in kleinen Gemeinden kennen sich die Menschen untereinander und so erfahren Nachbarn und Vorgesetzte unter Umständen, was in der Apotheke gekauft wird. Da es im Gegensatz zur Großstadt deutlich weniger Anonymität gibt, ist auch dies ein Grund, bei einer Versandapotheke zu bestellen. Die Bestellungen werden vollkommen neutral in normalen Kartons geliefert. Rezeptpflichtige Medikamente werden zwar nur gegen Vorlage eines Rezeptes ausgegeben, aber auch dies ist möglich. 

Die meisten Versandapotheken bieten für die Einsendung von Rezepten kostenlose Freiumschläge an. Auch der Versand von rezeptpflichtigen Tabletten ist meist kostenfrei für den Kunden. Werden frei verkäufliche Mittel mitbestellt, werden diese kostenlos mitgeliefert. Aber auch ansonsten bieten die meisten Versandapotheken einen kostenlosen Versand an. Bei einigen Anbietern ist dies ohne Mindestbestellwert möglich, bei anderen muss ein bestimmter Umsatz erreicht werden. Deshalb lohnen sich Vergleiche bei den unterschiedlichen Anbietern.

Versandapotheken vergleichen

Wer noch keine feste Versandapotheke hat, kann anhand von Kundenbewertungen und Testberichte eine erste Vorauswahl treffen. Je nachdem, was dem Kunden am wichtigsten ist, sollten alle wichtigen Punkte beleuchtet werden. Einige Versandapotheken sind besonders schnell in der Lieferung, andere wiederum bieten perfekte Beratung. Die Preisersparnis bei frei verkäuflichen Medikamenten kann je na Versandapotheke unterschiedlich sein. Wer also in erster Linie sparen möchte, sollte einen Warenkorb bei mehreren Anbietern vergleichen. Bei großen Bestellungen kann es sogar Sinn machen, diese auf zwei Versandapotheken aufzuteilen, um eine maximale Ersparnis zu erreichen. Preissuchmaschinen helfen auch, um das günstigste einzelne Medikament zu finden. Eine gute Versandapotheke sollte grundsätzlich mehrere Bezahlmöglichkeiten für den Kunden anbieten. Außerdem muss eine Beratung möglich sein. Im Idealfall gibt es eine normale Festnetznummer oder sogar eine kostenlose Rufnummer für die Kunden.

Da diese Telefonberatung meist nur zu den üblichen Geschäftszeiten möglich ist, bieten viele Versandapotheken auch die Beratung per Mail an. Hierbei ist es wichtig, wirklich alle relevanten Angaben zu machen, damit die Beratung auch optimal erfolgen kann. Für Wechselwirkungen ist es sehr wichtig, dass alle Medikamente, die zurzeit eingenommen werden, mit angegeben werden. Hat der Kunde sich für eine Versandapotheke entschieden, bieten diese teilweise auch an, jedes Medikament auf eventuelle Wechselwirkungen zu prüfen. Dieser Service ist vor allem für chronisch Kranke sehr vorteilhaft. Chronisch Kranke sind ein großer Teil der Besteller im Internet. Denn sie wissen sehr genau, welche Medikamente sie zu welchem Zeitpunkt benötigen. So können sie diese rechtzeitig bestellen und sich bequem nach Hause oder auch zum Arbeitsplatz liefern lassen. Es ist wichtig, zu wissen, dass Medikamente nur dem Besteller ausgehändigt werden dürfen. Wer also möchte, dass die Nachbarn das Paket entgegennehmen dürfen, muss bei der Versandapotheke eine sogenannte Ablagebestätigung hinterlegen. Dies geschieht meist im Bestellvorgang mit einem Mausklick und ist vollkommen unkompliziert.

Fazit zu Versandapotheken

Solange ein Medikament nicht dringend notwendig ist, sind Versandapotheken durchaus eine ernst zu nehmende Alternative zu den Apotheken vor Ort. Die Bestellvorgänge sind meist sehr überschaubar und unkompliziert und auch auf Beratung muss niemand verzichten. Die Lieferung erfolgt häufig innerhalb von 48 Stunden, sodass diese kaum länger sind, als wenn die Apotheke ein Medikament nachbestellen muss. Die teilweise recht hohe Preisersparnis ist natürlich auch ein Argument, da die Gesundheitskosten weiterhin stetig steigen.