private Altersvorsorge

Netz Tipps

Ein neuer SEO Contest wurde für den Suchbegriff DeinContestHandy gestartet und läuft bis 16.09.2015 anlässlich der OMCLUB Party in Köln.

Wer zum Stichtag für DeinContestHandy auf Platz 1 rankt kann ein neues iPhone6S gewinnen.

empfehlen

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Kundenlogin

Onlineapotheke

Die Onlineapotheke ermöglicht die Bestellung von Medikamenten über das Internet, auch von rezeptpflichtigen Medikamenten. Sie bietet eine Reihe von Vorteilen, zu denen nicht nur die deutliche Ersparnis gehört. Auch die Auswahl von Medikamenten und selbst die Beratung werden erleichtert, darüber hinaus es empfinden Personen mit Beschwerden als sehr vorteilhaft, wegen eines Medikamentes nicht aus dem Haus zu müssen.

Bestellvorgang bei einer Onlineapotheke

Die Bestellung in der Onlineapotheke ist erfolgt wie in jedem Onlineshop über den internen Warenkorb und sichere Bezahlsysteme per Kreditkarte, Vorauskasse, PayPal, Nachnahme oder auf Rechnung. Die Auswahl der Medikamente ist auf mehreren Wegen möglich.

Ein Patient kann:
- gezielt nach dem ihm namentlich bekannten Medikament suchen
- die PZN (Pharmazentralnummer) eines Medikamentes eingeben, die auf einer vorhandenen Packung oder einem Rezept zu finden ist
- nach einem Wirkstoff suchen, der bekannt ist, wie Aspirin für Kopfschmerzen
- nach Medikamenten zu einem bestimmten Krankheitsbild suchen, also alles gegen Erkältung

Allein diese Möglichkeiten der Medikamentenauswahl stellen einen großen Vorzug der Onlineapotheke dar. Denn in einer stationären Apotheke fehlt oft die Zeit und in jedem Fall der Überblick. Es ist einer stationären Apotheke aus Platz- und logistischen Gründen nicht möglich, alle Medikamente gegen Erkältung in ein Regal zu stellen, daneben alle gegen Rheuma und diejenigen gegen Bauchschmerzen. Das wird zwar versucht, bleibt aber in jedem Fall unvollständig. Eine Alternative ist die Beratung durch die Mitarbeiter der Apotheke, aber bei viel Publikumsverkehr kann hierfür die Zeit fehlen, und bei heiklen gesundheitlichen Problemen scheut sich manch ein Patient, diese in einer Schlange von Wartenden dem Apotheker vorzutragen. Onlineapotheken bieten diese Beratung telefonisch an, was diskreter und dabei ausführlicher erfolgt. Darüber hinaus hat der Patient die Möglichkeit, sich allein auf dem Internetportal einen ausreichenden Überblick zu verschaffen. Ein weiterer Vorzug ist der Preisvergleich. Die Onlineapotheke ist von vornherein preiswerter, doch auch bei ihr gibt es Unterschiede zwischen einzelnen Medikamenten, die beim Internetvergleich schnell sichtbar werden. Auch ist es möglich, Medikamente zu wählen, die zuvor nicht bekannt waren, vielleicht eine bessere Wirkung versprechen und/oder preiswerter sind als ein bekanntes Medikament. Die Bestellung in einer Onlineapotheke kann seit dem Jahr 2011 auch über Apps erfolgen, die einige Mobilfunkanbieter inzwischen im Programm haben. Diese Apps bieten einen zusätzlichen Vorteil: Sie ermitteln für Reisende, die dringend ein Medikament benötigen, die nächstgelegene Apotheke, sodass das Mittel schnellstmöglich geliefert werden kann.

Preisvorteile der Online Apotheke

Man geht im Allgemeinen von Ersparnissen von 10 bis 70 Prozent aus. Diese kommen durch die wegfallende Lagerhaltung und das nicht vorhandene Ladengeschäft inklusive Personal zustande und werden an die Kundschaft weitergegeben. Dieser Trend ist im gesamten Online-Handel zu beobachten, er ist logisch und wird über kurz oder lang dazu führen, dass stationäre Geschäfte entweder verschwinden oder sich erheblich umstellen müssen. Das geht nicht von heute auf morgen, weil die Menschen ihre Einkaufsgewohnheiten nicht blitzartig ändern, Preisvorteil hin oder her. Bei einer Onlineapotheke sollte man jedoch darauf setzen. Es ist schließlich ein Unterschied, ob man für Mode oder Weihnachtsgeschenke einen Einkaufsbummel unternimmt und das Einkaufserlebnis genießt oder ob man schlicht etwas gegen Husten benötigt, und das recht bequem, preiswert und schnell. Viele Menschen kennen Onlineapotheken noch nicht, man wird nicht alle Tage krank und kauft ein Medikament. Bei der nächsten Gelegenheit sollte man diesen Weg aber einmal versuchen.

Rezeptpflichtige Medikamente

Die Onlineapotheke versendet natürlich auch rezeptpflichtige Medikamente, sie benötigt aber das Rezept auf dem Postweg. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und daher unumgänglich. Senden Sie das Rezept mit einfachem Einschreiben zu und nutzen Sie den Einkauf in der Onlineapotheke für weitere benötigte Medikamente, die man immer im Haus haben sollte. Die Onlineapotheken bieten auch Heil- und Hilfsmittel an, Gesundheitstees oder sogar Pflegeserien. Damit erhalten Sie ab einem bestimmten Bestellwert Rabatt und eine kostenlose Lieferung. Die meisten rezeptpflichtigen Medikamente werden ohnehin versandkostenfrei geliefert, diesen Vorteil können Sie nutzen, um etwas hinzuzubestellen.

Der Versand durch die Onlineapotheke

Onlineapotheken versenden sehr schnell, bei einer Bestellung bis 17.00 Uhr, manchmal auch 18.00 Uhr geht Ihr Paket am selben Tag auf den Weg. Ehe Sie sich ins Auto gesetzt und zur stationären Apotheke gefahren sind, ist Ihr Medikament bei Ihnen. Das Paket kommt absolut neutral an, auch der Paketdienst selbst weiß nicht, was enthalten ist. Sie können auf Wunsch per Rechnung oder Nachnahme bezahlen. Die Sicherheit von Onlineapotheken ist sehr hoch, sie werden genauso wie stationäre Apotheken behördlich kontrolliert.